D | E  

Neuste Beiträge

HOIO und Cookuk

  • Das Tagebuch von Raum Nummer 8 (Susanne Vögeli und Jules Rifke)
  • HOIO-Rezepte in der Kochschule – das andere Tagebuch

Etwas ältere Beiträge

Grosse Projekte

Mundstücke

Rezepte mit Innereien

  • Unter allen Innereien hat die Lunge den schlechtesten Ruf – dabei gehört sie als Hautzutat in eines der berühmtesten Rezepte der Wiener Küche: das Beuschel.
  • Geräucherte Kutteln, Krautstiel, Shiitake und dicke Nudeln: die Soupe des voleurs aus der Bar à nouilles «Schopenhauer».
  • So ein kleines Lammerz ist ein zartes Ding, dessen kühler Blutgeschmack sehr gut in einem Tartare zur Geltung kommt.
  • Lammleber ist so delikat, dass man sie möglichst einfach und sorgfältig zubereiten sollte – am besten im Ganzen.
  • Bergfeuer-Kutteln (Lammkutteln mit Chili, fermentiertem Tofu und Ginko-Samen)
  • Pieds Paquets à la Marseillaise (Gefüllte Lammkutteln und Kalbsfüsse in Weisswein und Tomate geschmort)
  • Oliphantisse (Fein gehackte Innereien vom Lamm, mit Reis, Kichererbsen und Kräutern in einem Lammpansen gekocht)

Gewürze aus Santa Lemusa

Abkürzungen

 

Neuigkeiten

 

Wir haben verwirrende Neuigkeiten aus Santa Lemusa. Es gab offenbar einen Putsch in Port-Louis, ausgerechnet am 27. Juni. Odette Sissay, die ehemalige Köchin des Geheimagenten Hektor Maille, soll die Führung des Landes übernommen haben. Wir haben noch keine genaueren Informationen. Aber wir haben den Zugang zu unserem Servern verloren, die auf Santa Lemusa stehen. Folglich können wir vorerst keine neuen Inhalte auf unseren Seiten generieren, sie wurden gewissermassen eingefroren. Wir suchen nach Lösungen und werden uns bald wieder bei Ihnen melden. Herzlichen Dank für Ihr Interesse. 

27.06.2016

Erstmals können die HOSA-PELA-Gewürze der Kukaldaria ausserhalb von Santa Lemusa berochen werden – in einer Schau zum «Kula-Ring» in Weimar.

28.05.2016

Miso ist heute auch im Westen in aller Munde – in Gestalt von Suppen und Saucen meist. Doch wie wird die Paste hergestellt? SV

21.05.2016

Schweinszunge, auf ungewöhnliche Art geschnitten und mit einer erfrischenden Sauce angerichtet – eine Inspiration aus dem «St. John» in London. SV

14.05.2016

Die Herenleber aus dem «Herzog's» aromatisiert gehackte Hühnerleber mit Anis und Dill – und ist einer Hexe aus dem Norden der Insel gewidmet.

07.05.2016

Jedes Pickles-Geschäft in Marokko bietet Citrons confits an, denn sie gehören in so manches Rezept. Man kann Salzzitronen aber auch selbst herstellen.

30.04.2016

Ein Fläschchen säuerliche Chilisauce darf in Brasilien auf keinem Tisch fehlen: Molho de Pimenta kann aber je nach Marke sehr unterschiedlich schmecken.

23.04.2016

Sie sieht so misshandelt aus und riecht so heftig, dass bei Europäern die Alarmglocken bimmeln – doch die Jenipapo hält Überraschungen bereit.

16.04.2016

Die syrische Variante von Tabouleh besteht zur Hauptsache aus Petersilie – sie schmeckt frisch und saftig mit einem markanten Kräuteraroma.

09.04.2016

Ein Püree aus gebackenen Karotten und Süsskartoffeln, das dank Zitrone und Kardamom eine überraschende Ausrichtung bekommt: Kawotaise.

26.03.2016

Die Schweinefüsse im eigenen Gelee sind nicht schwer zu kochen – und das Aroma des Aspik verrät, dass das Rezept von einer Chinesin erfunden wurde.

19.03.2016

Im Château Kannèl werden Pastinaken mit einer Sauce von möglicherweise königlichem Geblüt aufgetischt – Vorwand genug, sie Panais royal zu taufen.

05.03.2016

Diese Brotsuppe mit Hühnerherzen, hat Tromontis von der Insel Sehnah mitgebracht, deren Kultur ab dem 27.2. im Musée Neuhaus in Biel vorgestellt wird.

23.02.2016

Aus Anlass einer Verkostung am 21. Februar im Musée du Papier peint in Mézières haben wir das Grundrezept für vakuumfermentiertes Gemüse überholt.

20.02.2016

Die Köche von Dakar haben aus der Not eine Tugend gemacht und überraschen ihre Gäste mit einem Snack, den wir Olives à la sénégalaise getauft haben.

13.02.2016

In China, Japan und Korea bildet 红豆沙 Hóngdòushā, eine süsse Paste aus roten Adzukibohnen, das Epizentrum der Süssspeisen-Welt.

06.02.2016

Unsere Version des senegalesischen Nationalgerichts Thiéboudienne ist nicht schwer zu kochen und schmeckt auf eine leicht rauchige, erdige Art würzig.

30.01.2016

Ein Suppen-Klassiker der Strassenküche von Singapur, der leicht nachzukochen ist: Bak kut teh schmeckt intensiv nach Pfeffer und verschiedenen Rhizomen.

23.01.2016

Auch ohne «rituelle Zubereitung» wie auf den Trobriand-Inseln ist «Mona» ein überraschendes Dessert – vor allem mit Taro aus dem Rauch.

16.01.2016

Diese Kalorien wollen verdient sein: der Taschenkrebs ist – für den Koch wie für den Hungrigen – alles andere als ein komfortables Essen.

09.01.2016
Treffer 1 bis 20 von 101
<< Erste < Vorherige 1-20 21-40 41-60 61-80 81-100 101-101 Nächste > Letzte >>